Fachbereich Mathematik
 

Vorlesung: Partielle Differentialgleichungen, SS 20


Wir setzen die Vorlesung Einführung in Partielle Differentialgleichungen fort. Hauptteil bilden die verschiedenen Apriori-Abschätzungen, wie Schauder-Abschätzungen und Calderon-Zygmund-Abschätzungen, mit denen die linearen Gleichungen gelöst werden. Weiter werden die wichtigen Resultate von DeGiorgi, Nash und Moser bewiesen, wie Hölderregularität, schwache Harnack-Ungleichung und lokale Maximum-Abschätzungen für Gleichungen in Divergenzform, die die quasilineare Theorie geöffnet haben.

Die Vorlesung richtet sich an Studenten im 6.Semester. An Vorkenntnissen sind die Vorlesungen Analysis I - IV, Lineare Algebra I und Einführung in Partielle Differentialgleichungen erforderlich.

  1. Evans, L.C.: Partial differential equations,
    Providence : American Math. Society, Graduate studies in mathematics 19, 1998.
  2. Gilbarg, D., Trudinger, N.S.: Elliptic Partial Differential Equations of Second Order,
    Springer Verlag, 3.Auflage, Berlin - Heidelberg - New York - Tokyo, 1998.
  3. Ladyzenskaja, O.A., Uralceva, N.N.: Linear and Quasilinear Elliptic Equations,
    Academic Press, New York and London, 1968.
  4. Simon, L.: Schauder estimates by scaling,
    Calculus of Variations and Partial Differential Equations, 5, (1997), No. 5, pp. 391--407.

Dozenten: Professor Dr. Reiner Schätzle, C 5 A 40
Dr. Sascha Eichmann, C 5 A 32
Vorlesung: Di, Do 10-12 (c.t.), N16
Beginn: 14.April

Frühere Veranstaltungen .
Zurück zur Homepage.

Reiner Schätzle, Universität Tübingen. (e-mail: schaetz at everest.mathematik.uni-tuebingen.de)