Department of Mathematics

Vorträge


Vorträge diese Woche

Montag, 22.04.2024: Comptutational methods and domain knowledge on the space of probability measures

Prof. Dr. Stephan Eckstein

The talk will give an overview of my recent and planned research, with the overarching theme being the efficient use of data, computational power and domain knowledge within probabilistic settings. Emphasis will be given to the frequently used probabilistic tool of optimal transport, which gives rise to a metric structure on the set of probability measures and is used in diverse areas related to data science. Motivated by applications in compression theory and causal inference, recent results on computational tractability of optimal transport, as well as suitably incorporating domain knowledge into optimal transport, are presented.

Uhrzeit: 12:30
Ort: MvL6, Maria-von-Linden-Str. 6
Gruppe: Antrittsvorlesung im Rahmen des Mathematischen Kolloquiums

Donnerstag, 25.04.2024: A scattering construction for nonlinear wave equations on Kerr-Anti de Sitter spacetimes

Gemma Hood (Imperial College London)

Given the sharp logarithmic decay of linear waves on the Kerr-AdS black hole (Holzegel, Smulevici '13), it is expected that the Kerr-AdS spacetime is unstable as a solution of the Einstein vacuum equations. However, the scattering construction presented here for exponentially decaying nonlinear waves on a fixed Kerr-AdS background serves as a first step to confronting the scattering problem for the full Einstein system. In this context, one may hope to derive a class of perturbations of Kerr-AdS which remain 'close' and dissipate sufficiently fast.

Uhrzeit: 14:00
Ort: Seminarraum S09 (C6H05) and virtual via zoom, for zoom link please contact Martina Neu
Gruppe: Oberseminar Geometrische Analysis, Differentialgeometrie und Relativitätstheorie
Einladender: Carla Cederbaum, Gerhard Huisken, zusammen mit Jan Metzger (Potsdam)

Donnerstag, 25.04.2024: Exponential bounds of the condensation for dilute Bose gases

Dr. Simone Rademacher (LMU)

Bose-Einstein condensation (BEC) is a special phenomenon of the thermal equilibrium of Bose gases at low temperatures where a macroscopic fraction of particles occupy a common one-body quantum state. We justify BEC for a class of dilute Bose gases where the number of particles outside of the condensation is controlled in a rather strong sense. More precisely, we consider $N$ bosons on the unit torus $\Lambda=[0,1]^3$ in the Gross-Pitaevski regime where the interaction potential scales as $N^2 V(N(x-y))$. We prove that the thermal equilibrium at low temperatures exhibits BEC in a strong sense, namely the probability of having n particles outside of the condensation decays exponentially in n. This is joint work with Phan Thanh Nam.

Uhrzeit: 16:00
Ort: C3N14
Gruppe: Oberseminar Mathematical Physics
Einladender: Capel, Keppeler, Lemm, Pickl, Teufel, Tumulka

Freitag, 26.04.2024: Plancherel Convergence and Zeta Functions

Claudius Kamp

Uhrzeit: 14:15
Ort: N11 (Botanik)
Gruppe: Promotionsvortrag

Montag, 29.04.2024: Vortrag in der Reihe "Mathematiker:innen im Beruf" -- Data Science bei 1&1

Dr. Christoph Goldner (Senior Data Scientist bei 1&1)

In der Vortragsreihe "Mathematiker:innen im Beruf", die sich vor allem an die Studierenden des Fachbereichs Mathematik richtet, berichten Mathematiker über ihren Werdegang, ihr jetziges Arbeitsfeld und wie ihnen ihr Mathematikstudium dabei zu gute kommt. -- Der Vortragende wird sich und seine Rolle als Senior Data Scientist im Finanzbereich der 1&1 Telecommunication SE vorstellen. Unter anderem werden die folgenden Fragen beantwortet werden: Was ist Data Science? Was macht 1&1? In welchem Kontext (Projekt/Team) arbeite er dort? Woran arbeitet er konkret und wie sieht seine Arbeitswoche aus?

Uhrzeit: 16:00 - 16:45
Ort: N14
Gruppe: Kolloquium
Einladender: Fachschaft Mathematik + Studiendekan

Dienstag, 30.04.2024: Quantum ergodicity on the Bruhat-Tits building for PGL(3) in the Benjamini-Schramm limit

Carsten Peterson

Uhrzeit: 14:15
Ort: C9A03
Gruppe: Oberseminar Analysis und Zahlentheorie
Einladender: Deitmar

Donnerstag, 02.05.2024: Emergence of classicality, Markovianity and local detailed balance in isolated quantum systems

Dr. Philipp Strasberg (Universitat Autònoma de Barcelona)

Many processes in nature are well described by a classical Markov process obeying local detailed balance, as evidenced, for instance, by the success of stochastic thermodynamics. Yet, how these properties emerge in an isolated quantum system is not evident. To this end, van Kampen introduced in the 1950s the repeated randomness assumption, which implies classicality, Markovianity and local detailed balance but is in blatant contradiction with unitary time evolution. However, van Kampen already speculated that this assumption is justifiable for coarse and slow observables of non-integrable many-body systems. This talk reviews recent evidence supporting this claim based on tools from pure state statistical mechanics, such as typicality, random matrix theory and the eigenstate thermalization hypothesis.

Uhrzeit: 16:00
Ort: C3N14
Gruppe: Oberseminar Mathematical Physics
Einladender: Capel, Keppeler, Lemm, Pickl, Teufel, Tumulka

Montag, 06.05.2024: What is a spectral zeta function?

Anders Karlsson

PRE-COLLOQUIUM: This will be a gentle introduction to zeta functions, which is a type of generating function. The focus will be on those coming from the spectrum of a Laplacian, in particular on graphs for which the Laplacian will be defined and explained.

Uhrzeit: 16:00
Ort: N14
Gruppe: Kolloquium
Einladender: Deitmar

Montag, 06.05.2024: Heat diffusion and connections between spectral zeta functions of graphs and spaces

Anders Karlsson

Heat kernels and spectral zeta functions are symmetric functions in the Laplace spectrum. The most classical zeta and L functions in number theory are spectral zeta functions of tori (with Dirichlet character twists). Tori can be approximated by finite torus graphs, which have spectral zeta functions in perfect analogy, by the Mellin transform of a heat kernel. Also infinite regular graphs are of interest. I will explain some relationships between these continuous and discrete zeta functions. It turns out that they have closer connections than one would perhaps think. It concerns asymptotics (as considered in statistical physics), functional equations, Riemann hypotheses, special values and their appearances in volume formulas à la Minkowski-Siegel. Based on various joint works with Chinta, Jorgenson, Smajlovic, Friedli and Pallich.

Uhrzeit: 17:15
Ort: N14
Gruppe: Kolloquium
Einladender: Deitmar

Dienstag, 07.05.2024: Linear Algebraic Groups

Clemens Nollau, Lou-Jean Cobigo-Bihavan

Uhrzeit: 14:15
Ort: C9A03
Gruppe: Oberseminar Analysis und Zahlentheorie

Donnerstag, 16.05.2024: TBA

Mitia Duerinckx (Université Libre de Bruxelles)

Uhrzeit: 14:30
Ort: C3N14
Gruppe: Oberseminar Mathematical Physics
Einladender: Capel, Keppeler, Lemm, Pickl, Teufel, Tumulka

Donnerstag, 16.05.2024: Vortrag in der Reihe "Mathematiker:innen im Beruf" - Mathematik in der Softwareentwicklung

Wolfgang Maier (easySoft GmbH)

In der Vortragsreihe "Mathematiker:innen im Beruf", die sich vor allem an die Studierenden des Fachbereichs Mathematik richtet, berichten Mathematiker über ihren Werdegang, ihr jetziges Arbeitsfeld und wie ihnen ihr Mathematikstudium dabei zu gute kommt. -- Bei Mathematik in der Softwareentwicklung denkt man vermutlich zuerst an die Aufstellung und Implementierung komplizierter Formeln oder die Suche nach Algorithmen für die effiziente Bestimmung von Lösungen. In diesem Vortrag soll gezeigt werden, dass mathematische Erfahrung und die damit verbundene Denkweise auch unabhängig von solchen anspruchsvollen Problemstellungen tagtäglich in der Softwareentwicklung Anwendung finden und die beiden Welten gar nicht so weit auseinander liegen. Ein Mathematiker hat gelernt, in Strukturen zu denken, mit abstrakten Dingen umzugehen, die Notwendigkeit klarer Definitionen zu erkennen und all diese Fähigkeiten zu nutzen, um sich mit anderen über seine Arbeit auszutauschen. Er freut sich, wenn eine Lösung elegant und möglichst allgemein ist. All das findet sich auch in der Anwendungsentwicklung wieder, und ist dort von besonderem Nutzen. Exaktheit bei Spezifikationen und in der Kommunikation vermeidet Missverständnisse und damit Fehler, Elegante und allgemeine Lösungen sind meist gut wartbar und wiederverwendbar und damit wirtschaftlich und die formale Abbildung der wirklichen Welt in Form von Strukturen und Klassen ist die Basis jeder Geschäftsanwendung. Der Vortrag wird einen Einblick in den Arbeitsalltag eines Softwareentwicklers geben, der zusammen mit anderen Kollegen in einem Scrum-Team arbeitet und eine über viele Jahre entstandene Anwendung um weitere Funktionen erweitert. An einem exemplarischen Beispiel wird der Lebenszyklus einer Entwicklung beschrieben, die der Product Owner dem Team vorstellt, und für die eine technische Lösung gefunden, umgesetzt, getestet und ausgeliefert werden muss. Man sieht, wo Spielraum für Kreativität ist und wo Werkzeuge und die Einhaltung von Arbeitsprozessen helfen, Fehler zu vermeiden. An verschiedenen Stellen werden einzelne technische Aspekte beleuchtet, bei denen die Nähe zur mathematischen Welt besonders ins Auge sticht, wie die relationalen Strukturen in einer SQL-Datenbank oder die Prinzipien der objektorientierten Programmierung.

Uhrzeit: 16:15 - 17:00
Ort: N14
Gruppe: Kolloquium
Einladender: Fachschaft Mathematik + Studiendekan

Montag, 10.06.2024: Aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen für den gymnasialen Mathematikunterricht

Dr. Rebecca Roy & Prof. Walther Paravicini (Tübingen)

Die gymnasiale Schullandschaft verändert sich – insbesondere auch im Fach Mathematik. Die Abiturprüfungen haben einen Veränderungsprozess durchlaufen, der Bildungsplan wird aktuell überarbeitet, digitale Medien spielen eine immer größere Rolle im Unterricht und die Schülerschaft ist dem allgemeinen gesellschaftlichen Wandel unterworfen. In dem Vortrag werden einige dieser Aspekte näher vorgestellt – insbesondere Einblicke in die Inhalte des gymnasialen Mathematikunterrichts, die Überarbeitung des Bildungsplans sowie die Anforderungen der Abiturprüfungen – und mögliche Auswirkungen diskutiert, die dies auch auf die Lehrkräfteausbildung an der Universität haben könnte.

Uhrzeit: 17:00
Ort: C3N14
Gruppe: Kolloquium
Einladender: Paravicini

Donnerstag, 13.06.2024: TBA

Simon Becker (ETH Zürich)

Uhrzeit: 16:00
Ort: C3N14
Gruppe: Oberseminar Mathematical Physics
Einladender: Capel, Keppeler, Lemm, Pickl, Teufel, Tumulka

Donnerstag, 20.06.2024: TBA

Jingxuan Zhang (Tsinghua University, PR China)

Uhrzeit: 16:00
Ort: C3N14
Gruppe: Oberseminar Mathematical Physics
Einladender: Capel, Keppeler, Lemm, Pickl, Teufel, Tumulka

Donnerstag, 17.10.2024: TBA

Dr. Blazej Wróbel (University of Wroclaw)

Uhrzeit: 16:00
Ort: C3N14
Gruppe: Oberseminar Mathematical Physics
Einladender: Capel, Keppeler, Lemm, Pickl, Teufel, Tumulka

Freitag, 15.11.2024: Tagung zur Hochschuldidaktik der Mathematik

Diverse Vortragende (Einzelheiten folgen)

Im Rahmen der Herbsttagung des Arbeitskreises HochschulMathematikDidaktik gibt es diverse Vorträge, die insbesondere auch für Dozentinnen und Dozenten am Fachbereich interessant sein könnten.

Uhrzeit: 14:00
Ort: C-Bau
Gruppe: Tagung
Einladender: Walther Paravicini

Samstag, 16.11.2024: Tagung zur Hochschuldidaktik der Mathematik

Diverse Vortragende (Einzelheiten folgen)

Im Rahmen der Herbsttagung des Arbeitskreises HochschulMathematikDidaktik gibt es diverse Vorträge, die insbesondere auch für Dozentinnen und Dozenten am Fachbereich interessant sein könnten. Die Tagung findet vom 15.11.2024 ca. 14 Uhr bis in den frühen Nachmittag des 16.11. statt.

Uhrzeit: 09:00
Ort: C-Bau
Gruppe: Tagung
Einladender: Walther Paravicini